Hockenheim

Verein für Heimatgeschichte Tag des offenen Denkmals

Großartiger Blick vom Wasserturm

Archivartikel

„Denkmalschutz live“ könnte man die Idee nennen, die alljährlich Millionen Bundesbürger auf die Beine bringt. Das Prinzip ist denkbar einfach: Einmal im Jahr Denkmale öffnen und sie „erlebbar“ machen.

Seit 1993 gibt es den Tag des offenen Denkmals. Er steht diesmal unter dem Motto „Entdecken was uns verbindet“. Dieses bezieht sich explizit auf das europäische Kulturerbejahr 2018.

Wahrzeichen der Stadt

Bekanntes einmal anders sehen: So könnte der Grundsatz lauten, wenn das Wahrzeichen der Stadt, der im Jahre 1909/1910 erbaute Wasserturm für die Bevölkerung geöffnet wird. Interessenten können die für die damalige Zeit hochmoderne Speicherkonstruktion von innen erleben, um dann aus 40 Meter Höhe über die Dächer von Hockenheim zu blicken und aus luftiger Höhe neue Eindrücke von der Rennstadt zu gewinnen. Bei guter Sicht sieht man die Vorderpfalz und bis in den Odenwald.

Hierzu bietet sich am Sonntag, 9. September, von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit. Der Verein für Heimatgeschichte öffnet die Pforten des Wasserturms zur Besichtigung und lädt die Bevölkerung hierzu ein. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional