Hockenheim

Verabschiedung Einlass in die Stadthalle nur mit Karte

Gummer geht in Pension

Der Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Hockenheim, Dieter Gummer, geht Ende August altersbedingt in den Ruhestand. Die Stadt Hockenheim lädt zu seiner Verabschiedung am Freitag, 23. August, 19.30 Uhr in der Stadthalle ein (Einlass ab 18.30 Uhr). Im Laufe des Programms blicken zahlreiche Weggefährten auf ihre Zusammenarbeit mit Dieter Gummer und die jüngere Stadtgeschichte seiner 15-jährigen Amtszeit zurück. Weitere Programmpunkte und die musikalische Umrahmung sind Überraschungen. Die Moderation übernimmt SWR-Redakteurin Doris Steinbeißer.

Eine Teilnahme an der Verabschiedung ist wegen des begrenzten Platzes und der Vorgaben der Versammlungsstättenverordnung nur mit einer Eintrittskarte möglich. Ohne Karte kann an der Veranstaltung nicht teilgenommen werden. Die Einlasskarten sind ab Dienstag, 13. August, kostenfrei im Ticketshop der Stadthalle (Rathausstraße/Ecke Ottostraße) erhältlich. Der Shop ist dienstags und donnerstags von 17 bis 20 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Pro Bürger zwei Karten

Jeder Hockenheimer Bürger bekommt dort gegen Vorlage seines Personalausweises zwei Eintrittskarten ausgehändigt. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass der Mittelblock in der Stadthalle für geladene Gäste reserviert ist. Wer Karten erhalten hat und an der Verabschiedung nicht teilnehmen kann, wird gebeten, seine Karten im Rathaus oder im Ticketshop der Stadthalle zurückzugeben. Damit haben andere Interessierte die Möglichkeit, an der Verabschiedung anwesend zu sein. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional