Hockenheim

Umwelt Bei Stadtradeln-Kampagne legen Hockenheimer Teilnehmer 21 876 Kilometer zurück

Hagen Heer fährt am weitesten

Archivartikel

Gute Ergebnisse hat die Stadtradeln-Kampagne in Hockenheim erzielt: 138 Teilnehmende haben zusammen in einem dreiwöchigen Zeit-raum 21 876 Kilometer „erradelt“. Trotz der späteren Jahreszeit und der besonderen Situation stiegen viele Hockenheimer aufs Rad um, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

In 15 Teams organisiert, radelten die Teilnehmer zur Arbeit, zum Einkaufen, zum Sport oder zum Besuch der Familie. Auf diese Weise wurde der Ausstoß von drei Tonnen Kohlendioxid (CO2) verhindert und die Luftverschmutzung und Lärmbelästigung in der Stadt gemindert.

Hagen Heer hat in Hockenheim mit 1204 die meisten Kilometer zurückgelegt. Er radelte für das Team RSV Hockenheim. Sein Drahtesel, mit dem er dieses Jahr und auch bei bereits vielen vorangegangenen Stadtradeln mitgemacht hatte, feiert in diesem Jahr seinen 19. Geburtstag. „Der Dank ist bekanntlich die stärkste Form der Bitte. Diesen Dank spreche ich Ihnen für die Teilnahme am Stadtradeln aus, verbunden mit der Bitte, sich weiter für ein gutes Klima in Hockenheim einzusetzen“, gratulierte Bürgermeister Thomas-Jakob-Lichtenberg. Als Anerkennung übergab er ein kleines Präsent.

Eileen Riedel landete als Teilnehmerin am Stadtradeln in den Lostopf für eins der 20 Tickets für das kommende e4-Testival. Sie nahm stellvertretend für alle Gewinner ihr Ticket für die Elektromobilitätsmesse am Hockenheimring in Empfang.

Noch fehlen einige Gewinner

„Die Gewinner wurden aus allen Teilnehmern ausgelost und per E-Mail benachrichtigt“, berichtet Stefanie Simonis von der Stadt- und Umweltplanung, die die Kampagne in der Verwaltung betreut. „Noch haben sich nicht alle Gewinner gemeldet. Eine Rückmeldung ist noch bis 30. November möglich. Bis dahin werden die jeweils zwei Tickets für das kommende e4-Testival zurückgehalten. Diese wurden uns freundlicherweise von der e4 Qualification GmbH zur Verfügung gestellt.“

Im offenen Team mit insgesamt 26 Radelnden wurden 6061 Kilometer zurückgelegt. Der RSV Hockenheim landete mit 2652 Kilometern auf dem zweiten Platz, dicht gefolgt vom Team der „Glashoch Rangers“. Sechs der 22 Gemeindeparlamentarier stiegen mit aufs Rad um. Die Hockenheimer Grünen landeten mit 1721 Kilometern in der Teamwertung auf dem vierten Platz. Die ausführlichen Ergebnisse des Stadtradelns 2020 für Hockenheim sind auf der Internetseite des Klima-Bündnis https://www.stadtradeln.de abrufbar.

Im Zeichen des Klimaschutzes fand die Kampagne im Rhein-Neckar-Kreis und seinen Kommunen bereits zum 13. Mal statt. Beim Stadtradeln mitmachen können alle, die im Landkreis wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Ziel der Aktion ist es, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und dabei Kilometer zu sammeln. Das soll Klimaschutz und Radverkehr fördern. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional