Hockenheim

Neobiota-Serie (Teil 8) Gefleckte Weinbergschnecke stammt aus dem Mittelmeerraum / In Frankreich eine Delikatesse / Über Lebensmitteltransporte fast überall verbreitet

Hatten die Kelten bereits die Schnecken im Gepäck?

Archivartikel

Eine schleimige Angelegenheit: Die einen sind von Schnecken fasziniert, die anderen ekeln sich vor ihnen und wiederum andere bekämpfen sie aktiv, wenn sie sich genüsslich am gedeckten Tisch des heimischen Gartens bedienen. "Dabei können die Gehäuse der Schnecken bei näherer Betrachtung wahre Kunstwerke der Natur sein", weiß Uwe Heidenreich.

Der Hockenheimer Diplom-Biologe hat für unser

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2836 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel