Hockenheim

„Rondeau“-Live Mocábo spielen fetzige Musik aus sonnigen Ländern / Mediterranes Lebensgefühl

Heiße Rhythmen und gute Laune

Archivartikel

Mocábo verwöhnen am Freitag, 10. Mai, ab 20.30 Uhr im Stadthallenrestaurant Rondeau mit Musik aus sonnigen Ländern – Spanien, Brasilien, Frankreich, Argentinien, Mexiko: aus diesen sonnigen Ländern stammt die Musik von Mocábo.

Leidenschaftliches Gitarrenspiel, spanische Texte und karibische Rhythmen garantieren dem Zuschauer ein einzigartiges Konzerterlebnis voll südländischer Lebensfreude, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Repertoire von Mocábo finden sich vorwiegend spanische Gesangsstücke. Ob eine Rumba-Flamenca aus Katalonien, ein relaxter Bossa Nova aus Brasilien oder eine ausgewählte spanische Popnummer, bei Mocábo verschmelzen diese Musikstile zu einem stimmigen Ganzen. Garant für dieses musikalische Abenteuer ist die enorme stilistische Vielfalt der einzelnen Musiker. Instrumentalstücke interpretiert die Gruppe meist im Stil der spanischen Gitarrentradition oder des französischen Gypsy-Swing. Fesselnde Melodien und feurige Rhythmen versprühen mediterranes Lebensgefühl.

Kostenlos lauschen

Mocabó sind Sängerin Jutta Gückel, Burny Schwarz und Harald Wester an der Gitarre, Percussionist Gero Frei sowie Hans Grieb am Bass.

Der nächste „Rondeau Live“-Termin findet am Donnerstag, 4. Juli, mit dem „Blue Groove Quartett“ statt und beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. lj

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional