Hockenheim

Altenheim St. Elisabeth Manfred Wöhr und Dieter Klee sowie Kindergarten St. Josef bringen Musik

Herbst mit beliebten Liedern verschönert

Hockenheim.Viel Abwechslung erlebten die Bewohner des Altenheims Sankt Elisabeth bei einem musikalischen Nachmittag und dem Besuch von Kindern des Kindergartens St. Josef. Gemeinsam verzauberten Manfred Wöhr mit seiner Geige und Dieter Klee (Klavier) die Bewohner. Beide hatten sichtlich Spaß an der Musik, und das schlug auf die Zuhörer über.

Beim Herbstlied "Bunt sind schon die Wälder" stimmten alle ein. Es war zudem ein Ohrenschmaus, bekannten Werken wie Ludwig von Beethoven und Johann Strauß zu lauschen.

Die Bewohner kannten jedes dieser Stücke, summten mit oder bewegten sich. Bei Volksliedern wie "Freiheit, die ich meine", "Die Gedanken sind frei", "Am Brunnen vor den Tore" und "Freut euch des Lebens" sangen alle ohne Text mit. Mit "Der Mond ist aufgegangen" ging ein musikalischer Nachmittag zu Ende, der den Bewohnern ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hatte.

Ein herzliches Wiedersehen gab es mit den Kindern des Kindergartens St. Josef. Traditionell erfreuen diese mit ihren Erzieherinnen zu Sankt Martin die Bewohner und die Gäste der Tagespflege. Jung und Alt hatten sichtlich Freude an den gesungenen Liedern. Für Bewunderung sorgten die schönen, teilweise selbst gebastelten Lampions mit ihren Lichtern. Maulwürfe, Schnecken, Pinguine und andere Laternen wurden den Bewohnern voller Stolz vorgeführt.

Die Kinder besuchten alle Stationen und sangen bekannte Lieder wie "Laterne, Laterne", "Ich geh mit meiner Laterne" und das "Sankt Martinslied". Natürlich stimmten die Bewohner auch hier mit ein. Daniela Scherz bedankte sich im Namen der Bewohner für die tolle Aufführung bei Kindern und Erzieherinnen. mh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel