Hockenheim

Sternwarte Maximal zehn Personen bei Veranstaltungen zugelassen / Kontaktformular muss ausgefüllt werden / Anmeldung erforderlich

Himmel durch das Teleskop beobachten

Archivartikel

Waghäusel.Sterne und fremde Galaxien beobachten – das ist nach einem zehnwöchigen Corona-Lockdown wieder möglich. Die Sternwarte öffnet ihre Türen für die Öffentlichkeit. Der Erhalt der Gesundheit der Aktiven im Verein und der Besucher hat oberste Priorität, wenn der öffentliche Betrieb wieder aufgenommen wird, wie die Astronomiefreunde in einer Pressemitteilung bekannt geben.

Es wurde ein Konzept entwickelt, mit dem die Anforderungen des Infektionsschutzes eingehalten werden können. Die Besucherzahl für Veranstaltungen ist auf zehn Personen begrenzt. Das gewährleistet den geforderten Mindestabstand. Jeder Besucher bekommt einen festen Sitzplatz zugewiesen, der nur zur Beobachtung am Teleskop verlassen werden darf. Die Beobachtung am Teleskop findet nacheinander in noch kleineren Gruppen statt. Während der Veranstaltung bleibt das Sternwartentor für eine gute Luftzirkulation geöffnet. Personen mit Fieber und anderen Krankheitssymptomen ist die Teilnahme nicht gestattet. Für jeden Haushalt ist ein Kontaktformular auszufüllen. Es wird einen Monat aufbewahrt und danach vernichtet.

Für die Teilnahme an der Himmelsbeobachtung am Freitag, 12. Juni, ab 21.45 Uhr und weiterer Veranstaltungen ist die telefonische Anmeldung unter 07254/6 05 95 erforderlich. In der nächsten Zeit wird es auch noch weitere Sternführungen geben, die auf der Webseite www.afw2000.de zu finden sind. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional