Hockenheim

Stadtwerke Freunden von Goethe werden besondere Bücher vorgestellt / Philosophie der freien geistigen Entfaltung im Mittelpunkt

Humanismus im Wasserturm

Die Stadtwerke Hockenheim und die Buchhandlung Gansler bieten Goethe-Freunden im Vorfeld der Humanismus-Tage eine besondere Gelegenheit. Nur im Zeitraum von Montag, 9. Dezember, bis Samstag, 14. Dezember, können interessierte Leser bei der Buchhandlung Gansler zwei Bücher der beteiligten Autoren erwerben.

Am Tag der Veranstaltung, dem 14. Dezember, besteht zwischen 16.30 und 17 Uhr im Wasserturm auch die Möglichkeit, sie von den Buchautoren Dr. Letizia Mancino und Werner H. Heußinger signieren zu lassen.

Zwischen Dichtung und Wahrheit

Mit „Die Katze in Goethes Bett“ behandelt Dr. Letizia Mancino die schwierigste Liebesbeziehung des bekannten Dichters in Rom. Die Autorin schuf mit dem Werk nicht nur einen authentischen Goethe-Text. Sie schmuggelt ihre mutwillige Fortschreibung unter und schafft damit ihr eigenes Programm aus Dichtung und Wahrheit. „Der Zauber des Buchs liegt in dem Umgang mit dem, was wir mit Goethes Worten die ´Italienische Reise´ nennen“, sagt dazu Volkmar Hansen, ehemaliger Direktor des Goethe-Museums Düsseldorf.

Der Vortragende Werner H. Heußinger und Christian W. Röhl befassen sich im Buch „Cool bleiben und Dividenden kassieren“ mit dem Aktienmarkt. Das Werk ist Dauergast auf der Spiegel-Bestsellerliste. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen aus ihrer über 20-jährigen Erfahrung als Investoren, Unternehmer und TV-Experten zeigen sie, warum Aktien sicherer sind als Festgeld, wie Anleger auch turbulente Börsenphasen entspannt überstehen und wie man Schritt für Schritt die besten Aktien auswählt.

Die Stadtwerke Hockenheim präsentieren in Kooperation mit der Heidelberger Gespräche Gesellschaft und der Goethe-Gesellschaft Heidelberg am Samstag, 14. Dezember, die Veranstaltung „Humanismus im Wasserturm“. Dabei steht die Philosophie der freien geistigen Entfaltung im Mittelpunkt, deren maßgeblicher Vorreiter Johann Wolfgang von Goethe war. Ein Eintritt zur Veranstaltung ist nur für Inhaber einer gültigen Namenskarte möglich.

Vor der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, zwischen 15 und 16.30 Uhr Bilder von Dr. Letizia Mancino (Goethe-Gesellschaft Heidelberg) im Wasserturm anzusehen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei und kann auch ohne Namenskarte wahrgenommen werden. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional