Hockenheim

Polizei Hohe Aufklärungsquote in Reilingen / „Transitkriminalität“ durch Autobahn / Altlußheim auf Vorjahresniveau / 1330 Tatverdächtige im Revierbereich ermittelt

In Neulußheim deutlich weniger Autos geknackt

Archivartikel

Verwaltungsgemeinschaft.Die polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Reviers Hockenheim weist für Reilingen einen auf den ersten Blick deutlichen Anstieg der Straftaten von 330 (2016) auf 385 Fälle im vergangenen Jahr. Als Grund hierfür nennt Revierleiter Manfred Krampfert die „Transitkriminalität“, 141 Delikte auf der Autobahn, die der Gemeinde nicht zuzurechnen sind.

Bleiben also 244 Straftaten, die zu einer

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2433 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional