Hockenheim

Gauß-Gymnasium Von Schülern geschriebener Roman als Basis des Projekts zum Würth-Bildungspreis ist fast fertig / Jetzt geht's an die Vermarktung

Junge Autoren als homogenes Team

Archivartikel

"Super! Richtig gut. Es ist selten, dass eine Gruppe so homogen ist." Carola Kupfer hat für die neun Schüler des Gauß-Gymnasiums, die als Basis für ihre Bewerbung zum Würth-Bildungspreis für zukunftsorientierte Ökonomie-Schulprojekte einen Roman schreiben, nur Lob parat. Die Autorin aus Regensburg coacht die jungen Autoren aus der Oberstufe in Workshops. Sie achtet auf die Dramaturgie des am

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3112 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel