Hockenheim

Vogel Nur noch am Schnabel von den Alttieren zu unterscheiden

Jungstorch der Familie Adebar ist jetzt flügge

Archivartikel

Altlußheim.„Ich heb ab“, denkt sich wohl der einzige verbliebene Jungstorch im Vogelpark von Altlußheim. Seit Samstag ist der kleine Adebar, der die Eisheiligen gut überstanden hat, flügge, das heißt flugfähig.

Doch bevor es so weit war, hat der Nachwuchs erst einige stationäre Flugversuche unter der Beobachtung eines Altvogels überstehen müssen – diese sahen auch in der vergangengen Woche schon sehr vielversprechend aus. Doch zu Beginn der Flugversuche fehlte dem Jungstorch offensichtlich noch etwas Koordination und ausreichend Kraft, um endgültig abzuheben. Denn, wie unser Fotograf Wolfgang Schwindtner beobachten konnte, war nach den Luftsprüngen erstmal ausruhen angesagt. Und so war es am Samstag so weit. Der Jungvogel tut es seinem Elternpaar gleich und kann nun selbst auf Futtersuche gehen. Von der Körpergröße und der Statur ist er nur noch durch seinen schwarzen Schnabel von den Alttieren zu unterscheiden. vas

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional