Hockenheim

Fanfarenzug Aktive ehren verstorbene Mitglieder

Kameraden tief verbunden

Hockenheim.Mit einer feierlichen Zeremonie haben die Aktiven des Fanfarenzuges eine Tradition bewahrt: Am vergangenen Sonntag ehrten sie die verstorbenen Vereinsmitglieder – in voller Montur und mit Musik. Viele Mitglieder, Freunde und Gönner waren in die Friedhofskapelle gekommen, um in einer besinnlichen Stunde der Verstorbenen zu gedenken.

Neben den musikalischen Beiträgen unter der Leitung von Benjamin Wolf gab es Vorträge durch die Musiker Lea Berger, Guido Fey, Gerhard Schöpfer und Luca Wirth.

In seiner feierlichen Ansprache gedachte der Vorsitzende Dr. Ole Jakubik insbesondere den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern und Freunden des Vereins: Joachim Gredigk, Dieter Klaus, Armin Klee, Christel Leiser, Adolf Stier und dem bis kurz vor seinem Tod noch aktiven Trommler Klaus Würtele sowie deren Angehörigen.

Nach der Gedenkveranstaltung legten die Aktiven des Fanfarenzuges zum Zeichen der Verbundenheit mit den verstorbenen Mitgliedern einen Kranz am großen Kreuz nieder. mvm/beju

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional