Hockenheim

Tierseuche Vermehrt Fälle von Fuchsräude festgestellt

„Kein Grund zur Panik“

Archivartikel

Hockenheim/Ketsch.Tierärztin Annette Rathmann-Starke sieht keinen Grund zur Panik, nachdem sich die Nachricht von vermehrt räudeverdächtigen Füchsen im Bereich Hockenheim und Ketsch rasant verbreitet hat: „Ich habe aktuell noch keinen einzigen Hund wegen Räude behandeln müssen“, sagt die Ärztin mit Praxis in Ketsch. Die Räude ist eine Erkrankung, die sich durch Parasiten verbreitet und die sich bei direktem

...

Sie sehen 34% der insgesamt 1165 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional