Hockenheim

Im Interview Die Geschäftsführer Jorn Teske und Jochen Nerpel bleiben trotz Corona-Krise zuversichtlich für die Hockenheim-Ring GmbH / Millionen-Einbußen durch Maßnahmenpaket ausgleichen

„Keiner muss fürchten, dass hier das Licht ausgeht“

Archivartikel

Dass es eine Herausforderung werden würde, die Geschäftsführung des Hockenheimrings in einer Phase der Neuausrichtung zu übernehmen, war Jorn Teske und Jochen Nerpel klar, als sie Anfang September die Nachfolge von Georg Seiler antraten. Dass die Corona-Krise aber gleich in ihrer ersten Saison an der Spitze dem Ring die schwierigste Lage in seiner Geschichte einbrocken würde, war nicht

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8545 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional