Hockenheim

Förderverein Gartenschaupark Mädchen und Jungen erhalten viele Informationen über Imkerei und Zierfische / Fahrt auf dem Anhänger durchs Grüne ein Höhepunkt

Kinder basteln schöne Kerzen aus Bienenwachs

Archivartikel

Hockenheim.Beim Kinderferienprogramm hat sich auch der Förderverein Gartenschaupark zusammen mit den Imkern und den Zierfischfreunden unter dem Motto „Spiel und Spaß im Gartenschaupark“ beteiligt. Der stellvertretende Vorsitzender Matthias Degen begrüßte die Ferienkinder beim Forstpavillon und klebte Namensschilder auf die T-Shirts der Mädchen und Jungen.

Zu Beginn hatte es Karin Özbilen vom Bezirksimkerverein übernommen, die jungen Gäste im Lehrbienenstand über die Bienen und ihre wichtige Arbeit zu informieren.

26 Aquarien besichtigt

Wegen der hohen Temperaturen wurden in diesem Jahr die Bienenwachskerzen in Kleingruppen im Zimmer des Lehrbienenstandes gebastelt, teilt der Förderverein mit. Zwischenzeitlich hatten sich die anderen Mädchen und Jungen im Schatten ausgetobt.

Lore und Edgar Wolf hatten die Küchenarbeit übernommen und für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab heiße Würstchen mit Brötchen und jede Menge zu trinken. Nach der Stärkung ließen es sich Norbert Dörner und Fritz Mayer nicht nehmen, den Kindern die 26 Aquarien der Zierfischfreunde Amazonas mit einigen Erläuterungen zu zeigen.

Eine lustige Sache waren die Fahrten mit Dreirad und Anhänger durch den Park, die allen Beteiligten große Freude bereiteten. „Das hat einen mords Spaß gemacht“, so das Fazit der Kinder und Karl Götzmann musste sein Gespann mehrmals wieder beladen.

Abschluss beim Spielmobil

Alles in allem war der Tag bei Spiel und Spaß im Gartenschaupark trotz der hohen Temperaturen eine gelungene Sache und endete bei strahlendem Sonnenschein beim Spielmobil des Pumpwerks auf dem großen Spielplatz. Die Verantwortlichen des Fördervereins haben den Kindern damit auch noch die Bedeutung des Parks als Erholungsgebiet Hockenheims nähergebracht. kg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional