Hockenheim

Zierfischfreunde Amazonas Aquarienschau geht in die Sommerpause

Kinder malen bunte Bilder von Fischen

Archivartikel

Letztmals vor der Sommerpause war die sehenswerte Aquarienschau des Vereins Zierfischfreunde Amazonas im Juli geöffnet. Mit über 100 Besuchern konnte der Verein sehr zufrieden sein, wobei die Spendenbereitschaft leider nicht so erfreulich war.

Freuen konnten sich jedoch die Kinder, die am Malwettbewerb teilgenommen hatten. Für alle zur Preisverleihung anwesenden Teilnehmer gab es unabhängig von der Platzierung schöne „Trostpreise“ der Sparkasse, die bei den Kindern großen Anklang fanden. Urkunden und Sachpreise wurden an die drei Sieger vergeben.

Auf den ersten und zweiten Platz setzte eine unparteiische Jurorin aus Hockenheim die Schwestern Tara und Talea Kühl aus Walldorf, die mit Wasserfarben jeweils schöne Unterwasserlandschaften gemalt hatten. Berücksichtigt wurde dabei das Alter der „Künstlerinnen“, was der vierjährigen Tara zum Sieg verhalf.

Akribie und Fantasie

Das mit viel Akribie und Ideenreichtum gemalte Bild von der elfjährigen Talea konnte den bei der Bewertung zu berücksichtigenden Altersunterschied nicht wettmachen. So gingen das von der Firma Hornbach gestiftete Komplettaquarium, ein vom Verein gesponsertes Großpuzzle und Buch nach Walldorf.

Der dritte Preis in Form von Buch und Stofftieren ging an die 8-jährige Sophie Gainer aus Hockenheim, die einen vorgedruckten Fisch präzise angemalt und mit einer kleinen Zeichnung diesem Bild Individualität verliehen hatte. Die 6-jährige Kim Sofie Döring aus Hockenheim führte mit Platz vier die Liste der Folgeplätze an.

Die Bilder der Preisträgerinnen können in der Ausstellung ab dem Zeitpunkt der Wiedereröffnung, Sonntag, 2. September, besichtigt werden. Hier werden ab 14 Uhr dann auch Riesenschlangen zu bestaunen sein. nd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional