Hockenheim

Tanzschule Feil 70 Prinzessinnen, Ritter und Drachen feiern rauschende Ballparty / Claudia Groß, Sylvia Deuschel und Linda Haegermann bringen Kinder in Schwung

Kleine Hoheiten drehen sich anmutig im Kreise

Archivartikel

Wenn bei „Cinderellas Party“ Elsa mit dem Drachen und einer ganzen Reihe Prinzessinnen das „Rote Pferd“ und den „Prinzessinnentanz“ tanzt, kann das nur eines heißen: In der Tanzschule Feil findet das alljährliche Schlossfest statt. Auch dieses Mal waren wieder etliche Mädchen und Jungen der Einladung gefolgt und erlebten zwei Stunden voller Tanz und Spiel.

Durch das Tor in der eigens für die Veranstaltung angebrachten Burgmauer ging es hinein in das Innere des Tanzschulschlosses. Wer wollte, durfte sich hier auch gleich ablichten lassen, bevor es weiter in den Tanzsaal ging. Dort warteten allerlei Spielstationen auf treff- und tastsichere Besucherinnen und Besucher bis alle etwa 70 Hoheiten eingetroffen waren.

Treffer mit der silbernen Kugel

An mehreren Spielstationen galt es, Treffer mit der silbernen Kugel zu landen, außerdem durften Schätze gefunden und Gegenstände ertastet werden. Und dann ging es auch schon los. Zur Eröffnung der Kindertanzparty durfte dieses Mal auch der Hofstaat in Form der Eltern mit auf die Tanzfläche kommen und mit den kleinen Prinzessinnen, Rittern und Drachen zur Feuerwerksmusik durch den Saal marschieren. Die eine oder andere Mama ließ es sich danach nicht nehmen, auch noch zum Lied „Cinderellas Party“ mit zu tanzen.

Doch dann gehörte die Tanzfläche vor allem den kleinen Hoheiten. Und die nutzten diese vom Anfang bis zum Ende voll aus: Es wurde gesungen, geklatscht, gesprungen und natürlich getanzt, mal im Sitzen, meist im Stehen, im Kreis herum oder bunt gemischt im Pulk mit und ohne Tücher.

Stärkung in den Pausen

Während der Pausen konnte eine Stärkung in Form von Brezeln und Kuchen erworben worden, der Hofstaat nahm das Angebot dankend an und natürlich kamen auch die Kinder nicht zu kurz, bevor es auf der Tanzfläche wieder weiterging.

Mit Claudia Groß, Sylvia Deuschel und Linda Haegermann waren dort gleich drei (Kinder-)Tanzlehrerinnen vertreten, so dass alle die Möglichkeit hatten, die Choreographien nachzuahmen. Die Namen der drei wurden unter anderem auch im Schlossfest-Quiz erfragt, ebenso wie die Anzahl der aufgehängten Luftballons. Und die durften schließlich auch mit nach Hause genommen werden – ebenso wie ein Schnapparmband und die Erinnerung an einen ausgelassenen, vergnüglichen Nachmittag in der Tanzschule Feil. cd

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional