Hockenheim

Geschäftsleben Tanzschule Feil wird zum Schloss / Kinder feiern ausgelassen und wirbeln übers Parkett / Tanzrunden, Quiz und Schätzspiel

Kleine Prinzessinnen werden zu „Sternenfängern“

Archivartikel

Hockenheim.Einmal im Jahr macht die Tanzschule Feil zumindest für zwei Stunden Träume war, wenn sie zum großen Schlossfest ins Tanzschulschloss einlädt. Trotz strahlendem Sonnenschein folgten auch in diesem Jahr wieder viele Familien der Einladung und insbesondere die Kinder warfen sich dazu in Schale. Durch ein Tor in der großen Schlossmauer am Eingang tauchten die Mädchen und vereinzelten Jungen in die Welt der Prinzessinnen und Prinzen ein und feierten ausgelassen.

Während in den Jahren zuvor bei den Prinzessinnenkleidern noch eindeutig die Farbe Rosa dominierte, wurde die inzwischen dank des Films „Die Eiskönigin“ vom Elsa’schen Türkisblau abgelöst. Die meisten Jungs hatten sich dagegen für die männlichen Versionen der Schlossbewohner entschieden und stellten zum Teil mit etwas Bastelgeschick kleine Könige und Co. dar, die jedoch deutlich in der Unterzahl waren.

Für viel Bewegung auf der vom Hofstaat umsäumten Tanzfläche sorgten die Kindertanzlehrerinnen Claudia Groß und Sylvia Deuschel. Zu den aus den Kindertanzkursen bekannten Hits wie „Sternenfänger“ und „Up Up Up“ aus dem Film „Bibi und Tina“ wurde ebenso getanzt wie zum Sommerhit „La Cintura“ von Alvaro Soler, bei dem auch die Erwachsenen mitmachen durften.

Noch bunter wurde das Bild vor der ersten Verschnaufpause, als bei Markus Beckers Prinzessinnentanz Tücher zum Einsatz kamen. Die Pause nutzten viele der Anwesenden, um sich an der Bar mit Kuchen, Brezeln und Getränken für die nächste Runde zu stärken, aber auch eine Bastelecke lud zum Verweilen ein. So konnten hier beispielsweise die als Gastgeschenke erhaltenen Fächer bemalt werden.

Kaum Zeit zum Verschnaufen

Auch die vierjährige Lena kam diesem Angebot hochkonzentriert nach. Mit Mama Tanja war sie bereits zum zweiten Mal dabei und tanzt auch sonst regelmäßig im Kindertanzen der Tanzschule Feil. „Alle Mädchen mögen es gerne, Prinzessin zu sein“, weiß die Mama, warum es immer wieder so viele Mädchen zum Schlossfest zieht.

Viel Zeit zum Verschnaufen blieb jedoch nicht, warteten doch noch zwei weitere Tanzrunden auf die kleinen Hoheiten und auch das Quiz wollte aufgelöst werden. Für eingefleischte Disneyfans stellte das jedoch keine große Herausforderung dar, während die Erwachsenen sicher nicht alle wussten, dass Schneemann Olaf im Sommer dank einer Schneewolke überlebt und es genau zwei Disneyprinzessinnen mit roten Haaren gibt. Etwas schwieriger wurde es beim Nudelschätzspiel, genau 1901 Gramm befanden sich im Gefäß.

Mit „Alle Kinder lernen lesen“ endete die Party schließlich. Ein Griff in die Schatzkiste und Luftballons zum Mitnehmen versüßten die Rückkehr ins Leben außerhalb des Schlosses. Mit den glitzernden Kleidern und jeder Menge Erinnerungen kehrte aber zumindest an diesem Nachmittag wohl auch im einen oder anderen Zuhause ebenfalls etwas königlicher Glanz ein.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional