Hockenheim

Zehntscheunenplatz Lokale Agenda veranstaltet den Tag der Umwelt / Stadt bekommt Fairtrade-Town-Auszeichnung

Klima schonen und dabei Spaß haben

Archivartikel

„Wir setzen uns gemeinsam für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Welt und unserer Umwelt ein“: Diesem Ziel haben sich die Lokale Agenda 21 mit ihren Gruppen, die Stadtwerke, der Abwasserzweckverband Südkreis Mannheim, „Plant-for-the-Planet“, der Arche-Weltladen, die Steuerungsgruppe Fairtrade-Town und der Nabu verschrieben. Sie laden deshalb alle umweltinteressierten Bürger am Samstag, 3. August, von 10 bis 13 Uhr auf dem Zehntscheunenplatz zum Tag der Umwelt ein.

Der Besuch ist kostenfrei, bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Zehntscheune statt. Die Kinder des Südstadtkindergartens sorgen für die musikalische Begleitung, heißt es in einer Ankündigung des Veranstalters.

Die Informationsstände der Kooperationspartner sind ab 10 Uhr geöffnet. Offiziell eröffnet wird der Tag der Umwelt um 11 Uhr mit einem Grußwort von OB-Stellvertreter Fritz Rösch. Die Prüfungskommission für das „Fairtrade-Town“-Zertifikat hat entschieden – und „Ja“ gesagt. Das Siegel soll ebenfalls an diesem Tag übergeben werden.

Das Programm lädt die ganze Familie zum Erkunden, Entdecken und Erfahren von wichtigen Umweltthemen ein. Die Lokale Agenda 21 beteiligt sich am Tag der Umwelt mit Informations- und Aktionsständen verschiedener Gruppen. Der Tauschring ermöglicht, kreative Welten in alten Büchern zu entdecken. Die Interkulturelle Gruppe präsentiert eine Möglichkeit, Leitungswasser zu aromatisieren. Auch die neuen Gruppen der Lokalen Agenda sind vertreten. Die „Grünen Engel“ haben es sich zum Ziel gesetzt, für ein sauberes Hockenheim einzutreten. „Hockenheim für Klimaschutz“ klären Besucher über ihre persönliche Klimabilanz auf.

Kaufen für den guten Zweck

Die Stadtwerke beschäftigen sich mit dem Thema Trinkwasser. Die Botschafterinnen für Klimagerechtigkeit von „Plant-for-the-Planet“ werben für ihre faire Schokolade, deren Verkaufserlös zum Teil in die Wiederaufforstung gesteckt wird. Sie werden von der Buchhandlung Gansler unterstützt. Sie stellt Bücher vor, deren Erlös ebenfalls Baumpflanzungen zugutekommt.

Die Initiative „Fairtrade-Town Hockenheim“, die an diesem Tag einen Erfolg zu feiern hat, informiert an ihrem Stand über „unfaire“ Produktionsbedingungen. Der Arche-Weltladen stellt als Alternative dazu fair gehandelte Produkte vor, die mit gutem Gewissen käuflich erworben werden können.

Die Agenda-Beauftragte Elke Schollenberger beantwortet Fragen zur Veranstaltung. Sie ist unter Telefon 06205/2 12 09 und per E-Mail an e.schollenberger@hockenheim.de erreichbar. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional