Hockenheim

ASV 1920 Auftakt zum dreitägigen Fischerfest im alten Fahrerlager / Heute wird der König geehrt

Knusprig-frische Spezialitäten

Archivartikel

Der Duft von frisch gebackenem Fisch zieht seit gestern durchs alte Fahrerlager. Der Angelsportverein startete mit dem Fischverkauf auch über die Straße sein dreitägiges Fischerfest. Nachdem seit Mittwoch Fritteusen, Bräter, Getränke sowie zwei Zelte (Besucher und Küche/Ausgabe) in Stellung gebracht worden waren, konnte das 59. Fest beginnen.

Und die Hockenheimer ließen sich nicht lange bitten. Viele Fischliebhaber nutzten den Verkauf über die Straße, andere machten es sich mit dem knusprig gebackenen Flossentier auf dem Tisch in der Waldfesthalle oder im benachbarten Besucherzelt gemütlich.

Mit Liebe zubereitet

Ob Zander, Zanderfilet, Merlan oder Seelachsfilet: Die vom ASV angebotenen Fische haben ihre Liebhaber. Und das hat seinen Grund: Die Fische werden per Hand nachgeputzt, in einer Salzlake eingelegt und dann paniert, bevor sie in die Fritteusen wandern. Neben den Klassikern gibt es Calamares, Scampispieße – und Bratwurst. Zu Kaffeestunde steht Kuchen bereit.

Nachdem gestern Abend der Stadtmeister ausgezeichnet wurde –zum Fassbieranstich und zur Ehrung war OB-Stellvertreter Fritz Rösch angesagt – steht heute der Höhepunkt an. Gegen 20 Uhr wird Bruno Schotter mit einem wie immer geheim gehaltenen Gefährt vorgefahren und als alter und neuer Fischerkönig geehrt. Ausgezeichnet werden auch die Jugendprinzen sowie die Platzierten der Sparkassen- und Volksbankpokalangeln (jeweils Jugend, Aktive und Senioren).

Für Stimmung beim Fischerfest sorgt in bewährter Manier DJ Frank mit seinem passenden Repertoire für Jung und Alt. Zum morgigen Frühschoppen spielt die HSV-Musikkapelle „Blaue Husaren“ im alten Fahrerlager auf. ASV-Vorsitzender Dirk Langer und die fleißigen Helfer sind gerüstet und freuen sich auf zahlreiche Besucher. hs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional