Hockenheim

Wandernder Adventskalender Künstlergruppe „Pendeloque“ illuminiert evangelische Kirche

Leuchtende Kontraste

„Pendeloque“ lässt bitten: Die Lichtkunstgruppe trägt am Samstag, 8. Dezember, mit einer künstlerischen Illumination in der evangelischen Stadtkirche zum wandernden Adventskalender bei. „Auf diese Gelegenheit warten wir schon lange voller Vorfreude“, erklärt „Pendeloque“-Mitglied Martin Chmielewski.

Die Lichtkunstgruppe hatte in der Kirche schon im Winter 2015 vor der Renovierung eine Lichtinstallation gestaltet. „Mit unserer Illumination wollen wir die inhaltliche Klammer schließen, die wir selbst geöffnet haben“, sagt er weiter. Als zentrales Motiv hatte sich die Gruppe damals Erneuerung, Veränderung und Vorausblicken gesetzt. Darauf Bezug nehmend und vor dem Hintergrund der baulichen Neugestaltung sollen diesmal Kontraste am Anfang der künstlerischen Auseinandersetzung stehen; Kontraste zwischen dem Alten und dem Neuen, Bewegung und Ruhe, unten und oben, Dynamik und Tradition.

Menschen zusammen bringen

Die Architektur und Innengestaltung des Baus dienen dabei nicht als reine Kulisse, sondern werden aktiv eingebunden. Dabei sollen insbesondere die Veränderungen mit Hilfe der Lichtgestaltung sichtbar werden. Der dadurch entstehende Dialog mit den Strukturen der Kirche verspricht ganze neue Erfahrungen.

Idee des wandernden Adventskalenders ist es, Orte und Häuser in der Gemeinde zu besuchen und mit Menschen ins Gespräch zu kommen. In diesem Zeichen soll auch der Beitrag von „Pendeloque“ stehen. Der Abend wird um 18 Uhr durch eine kurze Begrüßung und eine kleine Lesung eingeleitet. Technikspezialist Jan Brand betont: „Unser Dank gilt natürlich der evangelischen Kirchengemeinde, die uns mit ihrem Engagement diese Chance erst eröffnet hat.“

Seit ihrer Gründung 2014 hat die Lichtkunstgruppe schon verschiedene Projekte realisiert. Die junge Künstlergruppe verfolgt ihren Weg, die Erfahrung aus dem Theaterbereich in die lichtkünstlerische Beschäftigung im öffentlichen Raum zu tragen. In der künstlerischen Arbeit des Teams ist durch den theatralen Einfluss eine szenische Komponente erkennbar, im Erschaffen klarer und detailreichen Stimmungen mit und im Licht. „Pendeloque“zg

Info: Weitere Bilder gibt’s unter www.schwetzinger-zeitung.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional