Hockenheim

Gemeinderat Anlage dient der Sicherheit am Gauß-Gymnasium

Mängel beseitigen

Die Sitzung am Mittwoch, die letzte vor der Sommerpause, nutzte der Gemeinderat, um einige Arbeiten zu vergeben, die in den kommenden Wochen ausgeführt werden sollen. Beispielsweise die Mängelbeseitigung an der Elektroakustischen Anlage (ELA) im Gauß-Gymnasium, die in den großen Ferien behoben werden sollen.

Die Arbeiten sollen gemeinsam mit der Deckensanierung vorgenommen werden, weshalb die Vergabe aus Zeitgründen an den Rat delegiert wurde. Dafür waren rund 160 000 Euro eingeplant, den Zuschlag als billigste Bieterin erhielt die Firma Merz aus Speyer für rund 96 000 Euro. Die Arbeiten seien wichtig, so Oberbürgermeister Marcus Zeitler, weil über die Anlage nicht nur die Durchsagen der Schulleitung laufen würden, sondern auch die Alarmierung im Fall eines Amoklaufes.

Vergeben wurden gleichfalls die Straßenbauarbeiten für die Kantstraße im rückwärtigen Bereich der Neubauten auf dem ehemaligen Raiffeisen-Gelände. Ein Teil des Straßenabschnitts wurde an die betreffende Baufirma veräußert, die Stadt hatte alle Ver- und Entsorgungsleitungen zurückzubauen. Nachdem die Arbeiten nun abgeschlossen sind, ist es notwendig die Straße herzurichten. Den Zuschlag als billigste Bieterin erhielt die Firma Schön & Sohn aus Speyer für rund 149 000 Euro. aw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional