Hockenheim

Schwimmverein Bei Meisterfeier in der Grillhütte Pokale verteilt / Nils Schmitt holt 2018 die meisten Wettkampfpunkte / Preis für Newcomer erstmals vergeben

Marlene Birkenmaier sichert sich Horst-Reisig-Cup

Das Verschieben der Meisterfeier vom Jahresende aufs Frühjahr hat dem großen Interesse der Mitglieder des Schwimmvereins Hockenheim nicht geschadet: Die Grillhütte war gut besucht. Sven Grundner und Hans-Jürgen Becker informierten darüber, dass zum Jubiläumsjahr der Stadt dem Schwimmverein die Möglichkeit gegeben wurde, im Aquadrom ein 24-Stunden-Schwimmen zu veranstalten. Der Termin wurde auf 17./18. August festgelegt. „Wir werden viel Hilfe der Mitglieder benötigen“, sagte Becker, „wir sind gespannt und hoffen, dass zum Termin mitten in den Sommerferien, nicht zu viele verreist sind“.

Grundner und Becker übernahmen die Ehrungen der Trainingsfleißsten und die Verleihung der Titel aus den Vereinsmeisterschaften. Minimeister wurden Sophie Jiang und Malik Zedelenmez. Bei den kleinen Meistern holten Lotte Hartmann und Pascal Reinmuth die Titel. Klaus-Dieter Mohl und Carolin Köller waren bei den Masters die Punkthöchsten. Und Vereinsmeister wurden Marlene Seck und Nils Schmitt.

Trophäe wechselt jährlich

2018 wurde ein neuer Wanderpokal gestiftet. Horst Reisig, ältester Mastersschwimmer des Vereins, spendete ihn und ist somit Namensgeber für den Horst-Reisig-Cup. „Dieser Pokal kann von einem Schwimmer maximal nur einmal gewonnen werden“, erklärte Hans-Jürgen Becker. Der Cup, der jährlich den besten neuen Schwimmer ehren soll, ging beim ersten Mal an Marlene Birkenmaier.

Der zweite Pokal, der vom verstorbenen Mitglied Johann Sturm gestiftet wurde, wird auch bis zur nächsten Winterfeier bei Nils Schmitt stehen. Er war derjenige, der 2018 die meisten Punkte auf Wettkämpfen erzielt hat.

Nach den Ehrungen nutzen die Schwimmer die Chance, gemütlich zusammenzusitzen. mgö

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional