Hockenheim

Mehr Kontrolle ist notwendig

Ein langer Stau bildete sich am Nachmittag in der Talhausstraße, der weit über die Höhe des Globus hinausreichte. Grund hierfür war eine Schwerpunktkontrolle der Polizei, die es vornehmlich auf Drogen- und Alkoholsünder abgesehen hatte. Ein Umstand, der nicht nur in den sozialen Netzwerken äußerst gelassen aufgenommen wurde. Immerhin versucht die Polizei mit solchen Aktionen, den beiden Hauptunfallursachen Herr zu werden – Drogen und Alkohol am Steuer.

Mit einem für einen Montagnachmittag alles andere als beruhigenden Ergebnis. Mehrere Fahrer unter dem Einfluss von Stoffen, mit denen man auf keinen Fall mehr ans Steuer darf – man mag kaum hochrechnen, welches Ergebnis die Kontrolle mit sich gebracht hätte, wäre sie in den Abendstunden durchgeführt worden.

Da jeder Fahrzeuglenker, der unter Alkohol oder Drogen steht, und der von der Polizei im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Verkehr gezogen wird, ein potenzieller Unfallverursacher weniger ist, sollte man wahrlich die Geduld aufbringen, gerät man mal in eine solche Kontrolle, die die Arbeit der Polizei erfordert. Noch mehr sollte man sich jedoch wünschen, dass es mehr Kontrollen gibt. Denn wie das Ergebnis in der Talhausstraße gezeigt hat – die Dunkelziffer dürfte hoch sein.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional