Hockenheim

Blaue Husaren Frühjahrskonzert mit neuem musikalischen Leiter / David Waldeyer hat bereits einige Orchestererfahrung

Melodien beschwören die Macht der Elemente

Archivartikel

Hockenheim.Die Blauen Husaren laden am Sonntag, 7. April, um 17 Uhr zu ihrem Frühjahrskonzert in die Stadthalle ein. Das Konzert findet zum ersten Mal unter der musikalischen Leitung des neuen Dirigenten David Waldeyer statt. Waldeyer übernahm im September die Leitung des Hauptorchesters, nachdem Vorgänger Thomas Welsch berufsbedingt die Region verlassen musste, heißt es in einer Pressemitteilung der Blauen Husaren. Welsch war seinen Husaren, denen er trotz weiter Anreise weiter verbunden bleibt, bei der Dirigentenauswahl behilflich und übergab das Hauptorchester in die Hände seines Nachfolgers.

David Waldeyer ist Jahrgang 1997. Der 21-Jährige erhielt seinen ersten Klarinettenunterricht im Alter von acht Jahren. Nach jahrelanger Tätigkeit als Klarinettist in diversen Orchestern des Kreises Höxter übernahm er mit 17 Jahren etwa zeitgleich mit seinem C3-Schein die musikalische Leitung der Stadtkapelle Brakel. Nach dem Abitur begann er ein Studium der Schulmusik mit Hauptfach Klarinette an der Hochschule für Musik in Detmold. Währenddessen konnte er Erfahrungen in diversen Orchestern sammeln.

Zum Sommersemester 2018 begann David Waldeyer sein Dirigierstudium mit Schwerpunkt „Leitung von Blasorchestern“ in der Klasse von Hermann Pallhuber an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Mannheim. Während seines Studiums arbeitete er bereits mit Orchestern wie der „Sächsichen Bläserphilharmonie“, dem Heeresmusikkorps Ulm und der Bläserphilharmonie Brühl.

Nachwuchs zeigt sein Können

Die Blauen Husaren haben in David Waldeyer einen jungen, motivierten und motivierenden Dirigenten gefunden, der seine Husaren mitreißt, heißt es in der Pressemitteilung. Nachdem Welsch bei den beiden vergangenen Frühjahrskonzerten die Elemente-Reihe startete und die Elemente „Wasser“ und „Luft“ im Vordergrund standen, führt Waldeyer diese in diesem Jahr mit dem Element „Erde“ weiter. Erwartet werden darf ein vielfältiges Programm, bei dem für Jung und Alt etwas dabei sein wird. Eröffnet wird der erste Teil des Konzerts traditionell von der Jugend der Blauen Husaren. Die Piccolos, das jüngste Nachwuchsorchester der Blauen Husaren, werden unter ihrer Dirigentin Svenja Keller unter anderem mit „Bob der Baumeister“ zu hören sein.

Danach präsentieren sich die Piccolos und das Jugendorchester gemeinsam mit dem Stück „Happy“, bekannt aus „Ich, einfach unverbesserlich“.

Anschließend übernimmt das Jugendorchester unter der Leitung von Jugenddirigentin Nicole Balonier. Das Jugendorchester präsentiert „Game of thrones“, die Titelmelodie aus der gleichnamigen Serie, gefolgt von einem Medley aus dem bekannten Disney-Film „König der Löwen“ und „Queen“, einem Medley mit bekannten Stücken der gleichnamigen Rockband. Im Anschluss wird das Jugendorchester gemeinsam mit dem Hauptorchester zu hören sein. Beide Orchester zusammen werden Michael Jacksons „Earth song“ präsentieren.

Pop, Funk und Disneylieder

Nach einer kurzen Pause geht es mit dem Hauptorchester weiter. Zu hören sein werden dabei „Earth Wind and Fire“, ein Medley mit bekannten Stücken der gleichnamigen amerikanischen Soul- und Funk-Band und „Schmelzende Riesen“.

Außerdem stehen im Programm „Dschungelbuch“ – ein Medley mit bekannten Stücken aus dem gleichnamigen Disney-Film, „For the beauty of the earth“, „In terra pax“, „Göta“, Alice Mertons „No roots“ und der Marsch „In die weite Welt“. Saaleröffnung ist um 16.30 Uhr. nb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional