Hockenheim

St. Elisabeth Für ersten Abschnitt des Altenheim-Ersatzneubaus werden Spundwände gesetzt / Bis Ende des Jahres soll 1,50 Meter starke Bodenplatte gegossen sein

Mit hohem Druck zu wasserdichter Grube

Beim Spatenstich vor fünf Wochen war noch Handarbeit angesagt, inzwischen hat schweres Gerät die Regie übernommen. Auf der Fläche vorm Altenheim St Elisabeth, wo ab Anfang kommenden Jahres der 17 Millionen Euro teure Ersatzneubau beginnt, ballen sich die Baumaschinen. Sie sollen dafür sorgen, dass ab kommender Woche mit dem Aushub für den ersten Bauabschnitt begonnen werden kann.

Zur

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2466 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional