Hockenheim

Stadtverwaltung Bürgermeister Jakob-Lichtenberg gratuliert Iris Schlampp und Trudel Schaffer zu 25 Jahren im öffentlichen Dienst

Mit Kindern Überraschung fürs Jubiläumsjahr erarbeitet

Hockenheim.„Dank ist die verschärfte Form der Bitte. Machen Sie deshalb bitte weiter so“. Mit diesen Worten gratulierte Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg bei einer kleinen Feierstunde Iris Schlampp und Trudel Schaffer zum 25-jährigen Jubiläum im öffentlichen Dienst. Er überreichte beiden eine Urkunde und ein kleines Geschenk als Zeichen der Anerkennung.

Iris Schlampp absolvierte nach dem Schulabschluss von 1993 bis 1994 ein Anerkennungspraktikum im Park-Kindergarten. Dort war sie anschließend bis Januar 1996 als Erzieherin tätig. Danach folgte eine Beschäftigung als Erzieherin im Hubäcker-Kindergarten, derzeit ist sie im Südstadt-Kindergarten im Einsatz. Ihre Kollegin Trudel Schaffer arbeitet auch als Erzieherin. Sie nahm ihre Tätigkeit am 6. September 1993 im Park-Kindergarten auf. Dort ist sie bis heute beschäftigt. Bürgermeister Jakob-Lichtenberg sprach beiden Jubilaren für die der Allgemeinheit geleisteten treuen Dienste und das persönliche Engagement Dank und Anerkennung aus. Beim anschließenden Gespräch tauschten die Anwesenden Erfahrungen und Anekdoten aus den Kindergärten aus. Außerdem wurde über die anstehende Jubiläumsfeier 1250 Jahre Erwähnung Hockenheims im Lorscher Codex gesprochen.

Dafür hat der Südstadt-Kindergarten ein eigenes Lied („Unser Lied für Hockenheim“) geschrieben und komponiert. Die Kinder treten damit im Jubiläumsjahr auf. „Das ist eine tolle Überraschung. Das Lied wird sicher viele Menschen begeistern und für das Jubiläumsfest inspirieren“, glaubt Jakob-Lichtenberg. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional