Hockenheim

Schachvereinigung Stadt gibt Räume in Zehntscheune frei

Mit Maske am Brett

Archivartikel

Nachdem die Stadtverwaltung die Nutzung der Vereinsräume in der Zehntscheune freigegeben hat, nimmt die Schachvereinigung ab sofort ihre Aktivitäten im Spielbetrieb wieder auf. Am Freitag, 2. Oktober, beginnt das Jugendschach um 17.30 Uhr in der Zehntscheune. Die Erwachsenen treffen sich ab 19.30 Uhr am gleichen Ort. Um 19.45 Uhr wird das Monatsblitzturnier Oktober ausgetragen.

Die Schachvereinigung hat ein Hygienekonzept für die Nutzung der Vereinsräume eingereicht. Danach besteht Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen der Zehntscheune sowie beim Toilettengang.

Die Teilnehmer am Spielabend werden namentlich erfasst und die Daten vier Wochen aufbewahrt. Da ein Abstand von 1,50 Meter zwischen den beiden gegeneinander spielenden Personen nicht einzuhalten ist, sind weitere Regeln zu beachten.

So besteht während der gesamten Partie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Essen am Brett ist nicht gestattet. Zu jeder vollen Stunde werden die Partien unterbrochen und die Räume zehn Minuten lang gelüftet.

Wer diese Regelungen nicht einhalten kann oder will, wird gebeten, die Teilnahme am Spiel- und Trainingsbetrieb zu verschieben. mw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional