Hockenheim

Geschäftsleben Cornelius verzeichnet bei Gesamtumsatz von 7 Millionen Euro leichtes Plus im Geschäftsjahr 2019 / In neues Umwelt-Management-System investiert

Mit Pfälzer Wurstspezialitäten gut durch die Krise

„2019 war ein schwieriges, aber gutes Jahr, die ersten Monate 2020 turbulent“, so kommentiert Peter Cornelius (kleines Bild), einer der führenden Hersteller von Pfälzer Wurstspezialitäten, die Entwicklung seines Unternehmens. Am Standort Hockenheim wird bereits in dritter Generation Pfälzer Leberwurst produziert. Bekannt ist Cornelius auch für sein regional geprägtes Spezialitätensortiment mit unter anderem der Leberrolle, Delikatessleberwurst, Blutwurst und dem beliebten Leberknödel.

Kontinuierliches, moderates, auf Qualität ausgerichtetes Wachstum prägt seit jeher die Unternehmensentwicklung, heißt es in der Pressemitteilung von Cornelius. So bilanziert das Unternehmen im Talhaus für das abgelaufene Jahr einen Gesamtumsatz von 7 Millionen Euro und schließt damit sein Geschäftsjahr mit einem Plus von 1,8 Prozent ab.

Den Sortimentskern bildet nach wie vor die Pfälzer Leberwurst, die auch in den Versionen Bio und fettreduziert auf dem Markt ist. „Pfälzer Leberwurst ist Kult. Sie verkörpert Tradition, Heimat, Handwerk in Verbindung mit herzhaftem Genuss“, erklärt Peter Cornelius.

Das aktuelle Jahr hat für das Unternehmen turbulent begonnen. Der Krise, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, begegnete das Unternehmen gut aufgestellt. „Die Investitionen, die wir in die Fleischverarbeitung und in ein neues Umwelt-Management-System gesteckt haben, das Engagement unserer teils langjährigen Mitarbeiter, die gefestigten Beziehungen, die wir zu unseren Zulieferern pflegen – all das hat dazu beigetragen, dass wir die Nachfragespitzen im ersten Quartal gut auffangen konnten.“

„Mini-Kugeln“ kommen gut an

Gut vom Markt angenommen, wurden die Neuheiten, allen voran die „Mini-Kugeln“ als attraktive Sortiments- und Verpackungseinheit für Klein- und Singlehaushalte sowie für den wachsenden Markt im Außer-Haus-Verzehr. Diese Range, die in dieser Tiefe nur Cornelius anbietet, wurde im vergangenen Jahr deutlich erweitert.

So gibt es im 50-Gramm-Format derzeit die Pfälzer Leberwurst, eine Trüffelleberwurst, Delikatessleberwurst und eine gekochte Zwiebelwurst. Weitere Miniwürste in einer Größe von 25 Gramm werden im Herbst 2020 dem Markt zur Verfügung stehen, kündigt das Unternehmen an.

Das Cornelius-Sortiment ist bundesweit erhältlich in Supermärkten, dem Discount und dem gut sortierten Fachhandel. Der Name Cornelius steht seit über 70 Jahren für hochwertige Wurstspezialitäten aus der (Kur-) Pfalz. Der Anspruch, die beste Pfälzer Leberwurst am Markt zu produzieren, ist Peter Cornelius bis heute Ansporn und Verantwortung zugleich.

Der Grundstein des Unternehmens wurde 1947 mit dem ersten Großhandel für Wurstwaren in Mannheim gelegt. 18 Jahre später verlagerte Familie Cornelius in zweiter Generation die Produktion und Verwaltung nach Hockenheim, wo sich das Unternehmen heute noch befindet. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional