Hockenheim

DJK-Leichtathletikabteilung Bei Neujahrsfeier Geschwister Juli und Finn Wollschläger zu Sportlern des Jahres gekürt / Lucia Amend und David Fuchs beste „Youngster“

Mit so vielen Talenten gibt’s keine Nachwuchssorgen

Bis auf den letzten Platz besetzt war das Gemeindezentrum St. Christophorus bei der Neujahrsfeier der DJK-Leichtathletikabteilung. Im Mittelpunkt standen die Ehrungen der erfolgreichsten Leichtathleten und die Wahl der „Sportler des Jahres“.

Abteilungsleiter Andreas Scholl begrüßte bei Kaffee und Kuchen die Eltern, Großeltern und Geschwister der erfolgreichen Athleten. „Die vier Fiedlerinnen“ (Aline Nelluvelil, Lucia Amend, Amelie Beck und Marie Neuhaus) stimmten das Publikum auf die Ehrungen ein.

Maren Ryll moderierte die mit Spannung erwartete Sportlerwahl und holte unter großem Beifall die Mädchenmannschaft U14 auf die Bühne, die Kreismeister und badischer Vizemannschaftsmeister wurde. Bei den Jungs wurde die U12 zur Mannschaft des Jahres von ihren Trainerinnen Lisa Scholl, Nathalie Bock, Julia Saller und Maren Ryll mit dem begehrten Goldpokal gekürt.

Dazwischen zeigte Sebastian Bubb an der Klarinette sein Können. Dass die DJK-Leichtathleten keine Nachwuchssorgen haben, zeigte sich bei der Siegerehrung der kleinen Vereinsmeisterschaften der Kinderleichtathletikgruppe, bei der 32 Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren mit Eifer dabei waren.

Im Anschluss wurden die Trainingsfleißigsten der Kinderleichtathletikgruppe ausgezeichnet, bevor sie mit dem Bewegungslied „KiKa-Tanzalarm“ unter der Leitung von Claudia Schäfer das Publikum im Saal zum Mitklatschen animierten.

Vierten Titel in Folge geholt

Danach stand „Multitalent“ David Fuchs als Nachwuchssportler des Jahres ganz oben. Als DJK-Nachwuchssportlerin wurde Lucia Amend auserkoren. Zwischendurch lockerte Juli Marlene Neff das Publikum am Klavier auf, bevor Juli Wollschläger zur Sportlerin des Jahres mit dem Goldpokal gekürt wurde. Sie hatte sowohl im Crosslauf als auch über 800 Meter die Kreismeisterschaft nach Hockenheim geholt und eigentlich keine einzige Trainingseinheit ausgelassen, wie Maren Ryll betonte.

Bei der Sportlerwahl des Jahres ging auch dieses Mal kein Weg an Finn Wollschläger vorbei, der den begehrten Goldpokal bereits zum vierten Male hintereinander in Empfang nahm. Der 15-jährige süddeutsche und badische Meister über 800 Meter führt weiterhin die badische Bestenliste über 2000 Meter an und ist nach wie vor im baden-württembergischen Landeskader 2 eine feste Größe.

Den Sonderpreis für außergewöhnliche Leistungen heimsten Marlene Bormann, Emilia Frank und Nathalie Ryll ein. Bevor die Mehrkampfnadeln in Gold, Silber und Bronze verliehen wurden, sorgte „Comedian“ Peter Neff für ordentliches Gelächter im Saal.

Dank ans Trainerteam

Im Anschluss stand die Ehrung der Trainer auf dem Programm. „Da Erfolg nicht von ungefähr kommt“, wie Abteilungsleiter Andreas Scholl betonte, wurden die Trainer Lisa Scholl, Nathalie Bock, Maren Ryll, Julia Saller, Alina Baumann, Peter Neff, Gunter Giloy, Andrea Klee, Günter Offenloch sowie Claudia und Bernhard Schäfer mit einer kleinen Aufwandsentschädigung bedacht.

Ein großes Dankeschön ging auch an die Fotografen Dirk Wollschläger und Andreas Frank, die die DJK-Homepage mit tollen Fotos der Wettkämpfe bereicherten. Abschließend bedankte sich der Abteilungsleiter bei allen Sponsoren und der engagierten Elternschaft für die unzähligen Fahrdienste zum Training und zu den Wettkämpfen. cry

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional