Hockenheim

Sozialverband SoVD Gute Kassenlage und viele Aktivitäten

Mitglieder sind zufrieden

Archivartikel

Bei angenehmen Temperaturen veranstaltete der Ortsverband Hockenheim des Sozialverbands Deutschland (SoVD) seine Halbjahresversammlung. Vorsitzende Heidegard Busch war etwas enttäuscht von der relativ kleinen Gruppe, aber zumindest konnte sie den „harten Kern“ der Mitglieder begrüßen.

Busch ließ die im ersten Halbjahr durchgeführten Aktivitäten Revue passieren, wobei sie insbesondere die hervorragend gelungene Achttagesreise in das tschechische Riesengebirge hervorhob. Der Kassenzwischenbericht des Schatzmeisters Peter Busch wies unterm Strich ein Guthaben aus, das durch umsichtiges Wirtschaften und großzügige Spenden, vor allem der Stadtverwaltung, entstanden ist.

Der Sprecher der Revisoren, Jürgen Weigel, berichtete über Kassenprüfung und bescheinigte Peter Busch eine lückenlose und in allen Punkten nachvollziehbare Kassenführung.

Dass die Mitglieder mit ihrem Vorstand, insbesondere mit der Arbeit ihrer Vorsitzenden vollauf zufrieden sind, zeigte sich, als Heidegard Busch zu einer Diskussion über eventuelle Probleme aufrief und keiner der Anwesenden etwas auf dem Herzen hatte.

Beim Ausblick auf die nächsten SoVD-Aktivitäten verwies sie auf den Tagesausflug zur Bundesgartenschau in Heilbronn und eine Versammlung am 21. September in der Zehntscheune mit einem Sozialvortrag und einer Filmvorführung. Am 12. Oktober führt eine Tagesfahrt zu einem Bekleidungshaus in Ödenwaldstetten. Eine Diaschau erinnerte an die Reise in das Riesengebirge. Peter Busch ließ mit den Bildern auf der großen Leinwand die Mitreisenden nochmals in den Urlaubserinnerungen schwelgen. ks

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional