Hockenheim

Kinderschutzbund Schüler spenden Erlös aus „Gauß-Vent“

Möbel fürs „Sommerhaus“

Archivartikel

Das ist aller Ehren wert: Großes Engagement und Herz zugleich bewies die Klasse 8 a des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums, die dem Hockenheimer Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbunds (DKSB) eine selbst erwirtschaftete Spende überreichte.

Das Geld stammt aus dem Erlös, das die Jugendlichen bei der Schulveranstaltung „Gauß-Vent“ eingenommen hatten. Das Tolle daran: Die Klasse 8 a war sich einig, dass das Geld anderen Kindern zugutekommen und in der Kommune bleiben sollte. So fiel die Wahl auf den Kinderschutzbund, den die Achtklässler früher schon einmal unterstützt hatten.

Die Übergabe der Spende erfolgte nicht ohne Grund in dem vom Verein betriebenen Schülerhort „Kosmos“. Das Team um Elli Pioro möchte das Geld nämlich in eine neue Möblierung des „Sommerhauses“ auf dem Außengelände investieren, teilt der Kinderschutzbund mit. Die Gaußianer hatten zudem als weitere Überraschung noch einen großen Korb mit Süßigkeiten mitgebracht, der bei den Hortkindern für große Freude sorgte. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional