Hockenheim

Unfall

Motorradfahrer verliert Kontrolle

Archivartikel

Ein Motorradfahrer hat in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, erlitt der 20-Jährige schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Der Mann fuhr am Dienstag kurz vor 14 Uhr auf der B 39 in Richtung Hockenheim. In der Ausfahrt an der Nordanbindung Hockenheim verlor er, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte über die Gegenfahrbahn unter den Leitplanken hindurch und blieb schließlich in der Böschung liegen.

Nach Rettung durch Ersthelfer und medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt an der Unfallstelle wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde. Das Motorrad des jungen Mannes war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional