Hockenheim

Amtsgericht 27-jähriger wegen Körperverletzung zur Bewährungsstrafe verurteilt / Opfer bekommt 500 Euro Schmerzensgeld / Angeklagter einschlägig vorbestraft

Nach Kopfstoß noch "richtig eine verbrezelt"

Archivartikel

Wegen vorsätzlicher Körperverletzung musste sich ein 27-jähriger Hockenheimer vor dem Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hatte dem ledigen Vater einer 16 Monate alten Tochter vorgeworfen, an einem frühen Morgen im Oktober vergangenen Jahres vor einem Club im Talhaus einem anderen Gast unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben.

Bereits am Eingang ...
Sie sehen 15% der insgesamt 2667 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional