Hockenheim

Neuapostolische Kirche An drei Tagen wird Erntedank gefeiert / Erlös für soziale Zwecke

Nachdenken über das Handeln als Christen

Archivartikel

Hockenheim.Ähren und Äpfel, Kartoffeln und Kürbisse, Trauben und Tomaten – einmal im Jahr finden die reichen Gaben der Natur ihren Weg in die christlichen Kirchen. Die Altäre sind oftmals mit Sonnenblumen und prächtigen, farbenfrohen Arrangements aus Feldfrüchten geschmückt, die Menschen bringen als Zeichen für die reichen Erntegaben Obst und Gemüse in die Gotteshäuser.

In der neuapostolischen

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2620 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional