Hockenheim

Tischtennis-Club Spannende Begegnungen bei den Vereinsmeisterschaften der Jugend / Kairi King, Sebastian Schrepp, Emanuel Tischmeyer und Luan Hesse siegreich

Nachwuchs beeindruckt mit Leistungsdichte

Trotz der Abwesenheit einiger älterer Spieler war die Teilnehmerzahl bei den verschiedenen Wettbewerben der Jugend-Vereinsmeisterschaften des Tischtennis-Clubs sehr gut. Dabei gingen auch etliche noch nicht aktiv in der Verbandsrunde eingesetzte Nachwuchsspieler an die Tische.

Bei den Mädchen veranstaltete der verantwortliche Trainer Hermann Schmitt ein Jede-gegen-Jede-Turnier. Hierbei gelang es Kairi King keinen Satz zu verlieren und unangefochten Erste zu werden. Sarah Mues konnte mit ihrer starken Rückhand ihre Schwester Katrin mit 3:1-Sätzen niederhalten und erreichte Platz zwei. Katrin Mues belegte Rang drei.

Ungeschlagen zum Sieg

Bei der Konkurrenz der Jugend U 18 trumpfte Sebastian Schrepp ganz groß auf. Ungeschlagen wurde er in einer großen Gruppe neuer Vereinsmeister. Knapp wurde es nur gegen Emanuel Tischmeyer, der ihm lange Paroli bot, aber dann doch knapp verlor. Emanuel belegte Platz zwei, der mit einem knappen 3:2-Sieg Luan Hesse auf Rang drei verwies.

Im Jungendoppelwettbewerb spielten Emanuel Tischmeyer/Rico Tolone das beste Tischtennis und sicherten sich den Titel vor den Kombinationen Sebastian Schrepp/Niklas Gmeiner und Domenic Scherz/Maxim Knaub.

Im Schülerbereich startete man in gleich vier gemischten Vorrundengruppen mit allen Altersgruppen (A-, B- und C-Schüler). Anschließend spielten die einzelnen Altersgruppen getrennt weiter. Bei den A-Schülern (U15) gewann Leon Schotter im Halbfinale relativ klar gegen Alexander Kunz und Emanuel Tischmeyer setzte sich mit 3:1-Sätzen gegen Sebastian Schrepp durch. Im Endspiel kam Emanuel Tischmeyer immer besser mit der starken Rückhand von Leon Schotter zurecht und siegte mit 3:1-Sätzen.

Emanuel setzte sich auch bei den B-Schülern (U12) ungeschlagen durch und wurde zum zweiten Mal Vereinsmeister. Dabei gewann er in der Gruppe gegen den späteren zweiten Luan Hesse mit 3:1-Sätzen. Jonathan Ryl besiegte im entscheidenden Spiel den gut spielenden Felix Henze und wurde Dritter.

Bei der jüngsten Altersgruppe der C-Schüler (U10) war Luan Hesse nicht zu stoppen. Im Endspiel gewann er mit 3:0-Sätzen gegen den erst seit einem halben Jahr aktiven und aufstrebenden Simon Kuhn. Den dritten Platz errang Philipp Henze, der den jüngsten Meisterschaftsteilnehmer Mark Kuhn auf Distanz halten konnte.

In zwei Gruppen wurde das Schülerdoppel wieder über alle Altersgruppen hinweg gespielt. Im Halbfinale siegten Sebastian Schrepp/Frederik Siegwart-Migend mit 3:0-Sätzen gegen Jonathan Roth, der wegen einer ungeraden Anzahl von Spielern als Einzelspieler startete.

Doppel hart umkämpft

Bei der zweiten Halbfinalbegegnung ging es zwischen Alexander Kunz/David Martins-Reyer und Tim Wandelt/Nevio Tolone deutlich spannender zu. Schließlich gewannen Kunz/Martins-Reyer knapp mit 3:1-Sätzen. Trotz zum Teil sehr enger Satzergebnisse – unter anderem war ein 19:17 zu verzeichnen – setzten sich Schrepp/Siegwart-Migend im Endspiel klar mit 3:0-Sätzen durch und verwiesen Kunz/Martins-Reyer auf Rang zwei.

Insgesamt zeigten die Meisterschaften der Jugend eine gute Leistungsdichte aller Teilnehmer. Ein Großteil der Jugendlichen wird in der kommenden Verbandsrunde erstmals aktiv mitspielen und man darf heute schon gespannt sein, wie sie dabei an der Tischtennisplatte abschneiden werden. rw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional