Hockenheim

Ausdauersport Engagierte Sportler wollen Angebot aus Tiefschlaf wecken / Zahl der Teilnehmer ist rückläufig

Neues Leben für den Lauftreff

„Mir liegt der Lauftreff sehr am Herzen, der schon seit Jahren vor sich hindümpelt und wiederbelebt werden muss, sonst ist er Geschichte und findet nicht mehr statt“, monierte Conny Lang kürzlich bei der Hauptversammlung der Ausdauersportgemeinschaft. Ab Samstag, 6. Juli, sollen sich Laufanfänger, Neu- oder Wiedereinsteiger angesprochen fühlen, die gerne in der Gruppe laufen. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Conti-Kreisel.

„Wir wollen den Lauftreff im Jubiläumsjahr der Stadt aus seinem Tiefschlaf erwecken und wieder frisches Leben einhauchen und hauptsächlich den Laufanfängern die rund fünf Kilometer locker laufen können die Angst vor dem Lauftempo nehmen“, betont die Initiatorin. Der ASG-Lauftreff, der bereits im April 1982, vor dem damaligen „Trimm-Trab ins Grüne“, ins Leben gerufen wurde und von Lauftreffleiter Hans-Dieter Fischer bis 1996 über 14 Jahre geführt wurde, ist in die Jahre gekommen. „Früher waren bei gutem Wetter bis zu 100 Läufer in sechs bis acht verschiedenen Gruppen von reinen Anfängern bis zu ambitionierten Hobbyläufern beim Lauftreff“, erinnert sich Fischer an die Anfangszeiten. Auch wenn der ASG-Lauftreff noch einige Jahre von weiteren Lauftreffleitern geführt wurde, sind die Teilnehmerzahlen rückläufig.

Heute gibt es nur noch eine Gruppe mit acht bis 15 Läufern, die zwischen zehn und 14 Kilometer laufen. Das soll sich ändern. Daher stehen mit Conny Lang, Klaus Auer, Bernd Lang, Wolfgang Müller, Christian Ryll und Pedro Leischwitz gleich sechs erfahrene Ansprechpartner zur Verfügung, die abwechselnd die Laufanfänger betreuen werden. „Es wird immer jemand da sein, der die Anfänger betreut und führt“, versichert Conny Lang, auch wenn es nach Möglichkeit keine reinen Anfänger sein sollten, ergänzt die Initiatorin.

Tempo spielt untergeordnete Rolle

„Die Neueinsteiger sollten schon fünf Kilometer am Stück locker laufen können. Das Lauftempo spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle“, betont Conny Lang. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Mitgliedschaft in der ASG ist nicht erforderlich. Den Teilnehmern winkt als Motivation am Freitag, 1. November, ein Freistart über fünf oder sogar über zehn Kilometer beim Hockenheimringlauf, der von der ASG organisiert wird. Bei Interesse stehen auch der Montag und der Mittwoch jeweils um 18 Uhr als weiterer Lauftermin zur Verfügung.

Treffpunkt und Start am Parkplatz am Conti-Kreisel ist am Samstag, 6. Juli, um 16 Uhr. cry

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional