Hockenheim

Hauptversammlung Erik Offenloch wiedergewählt

Neues Logo für den RSV

Archivartikel

Bei der Jahreshauptversammlung des RSV 91 Hockenheim diskutierten die Mitglieder über einen Antrag zur Festlegung eines neuen Vereinswappens. Sie konnten aus drei vorgefertigten Logos auswählen. Nach intensiver Diskussion entschied sich die Versammlung für ein neues Wappen, das nach weiterer Anpassung in Kürze dann auch öffentlich präsentiert wird.

Zum Vorsitzenden wurde Erik Offenloch gewählt, Vorsitzender des Vergnügungsausschusses ist Sven Beisel, Kassenwarte sind Heiner Offenloch und Carmen Rosenberger (Gymnastikabteilung).

Freude über zwei Aufstiege

Den sportlichen Bericht stellte Erik Offenloch vor. Das erfolgreiche Ringerjahr war geprägt vom Aufstieg der RKG Reilingen/Hockenheim in die Bundesliga. Das Reserveteam der RKG stieg ebenfalls eine Klasse in die Verbandsliga auf. Außerdem gelang der RKG-Jugend der überraschende, aber verdiente Sieg bei der nordbadischen Meisterschaft, heißt es in der Pressemitteilung.

Der zweite Vorsitzende Kai Stertz fasste die Veranstaltungen des Geschäftsjahres zusammen. Dazu zählt neben den beiden DTM-Rennen natürlich die Formel 1. Den Zuschauerandrang konnte das Kiosk-Team des RSV souverän bewältigen, heißt es in einer Mitteilung. Dies ist vor allem auch der Vorbereitung von Heiner Offenloch zu verdanken. Der Vorsitzende des Vergnügungsausschusses, Sven Beisel, hatte über die regionalen Ereignisse nur positive Nachrichten vorzubringen.

Der Kassenbericht von Heiner Offenloch zeigte, dass es dem Verein gut geht und dass das Geschäftsjahr zufriedenstellend verlief. Nach der Bestätigung durch die Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet. hef

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional