Hockenheim

AGV Belcanto Sänger können zwischen Projektchören wählen

Neues Modell für mehr Effektivität

Archivartikel

„Liebe Mitglieder, das macht uns so schnell keiner nach!“, freut sich Özer Dogan bei der Jahreshauptversammlung des AGV Belcanto im VfL- Clubhaus. Der musikalische Leiter meint damit den Erfolg des großen Showkonzerts in der Stadthalle (wir berichteten).

Allerdings sei der Weg dorthin auch „steinig und schwer“ gewesen. Passenderweise sang der Chor diese Zeilen des Xavier-Naidoo-Hits am Ende der Versammlung. Durch viele zusätzliche Veranstaltungen und Verpflichtungen sei der Chor nicht so schnell vorangekommen, wie Dogan es sich gewünscht hätte.

Vorsitzende Jessica Wooley erhofft sich durch ein neues Chormodell mehr Produktivität und Effektivität. Der Gesamtchor trifft sich ab sofort nur noch jede zweite Woche nach der Probe des Frauenprojektchors. In der anderen Woche haben die Sänger die Wahl zwischen einem gemischten Projektchor mit und einem ohne Choreographien, teilt Belcanto mit.

Auf Wünsche eingegangen

Der Vorstand möchte damit auf die unterschiedlichen Wünsche eingehen, die eine chorinterne Umfrage ergaben. „Einige Sänger möchten sich mehr auf den Gesang konzentrieren, andere wünschen sich die Choreographien, die mittlerweile ein Markenzeichen des Vereins geworden sind, beizubehalten. Ab jetzt können die Sänger frei wählen oder natürlich auch in beide Projektchöre gehen“: Wooley verspricht sich dadurch auch eine höhere Flexibilität bei Auftritten.

Nach den Geschäftsberichten wurden der zweite Vorsitzende Andreas Sternberger und Kassenwartin Jutta Deiß einstimmig in ihren Ämtern bestätigt sowie der Vergnügungsausschuss des Vereins neu formiert.

Nach einer langen Diskussion entschied sich die Versammlung mehrheitlich für die Erhöhung der Jahresbeiträge für aktive Sänger. Die Mitgliedsbeiträge für Fördermitglieder werden nicht erhöht. Neben dem vereinseigenen Waldfest am 16. und 17. Juni wird der Chor das Pogromgedenken am 9. November im Lutherhaus mitgestalten.

Neue Sängerinnen und vor allem Sänger können ab dem 9. April montags um 20.15 Uhr in der Stadthalle in die Singstunden hineinschnuppern. ms

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel