Hockenheim

Fußballverein Umgestaltung des Vereinsgeländes schreitet voran / Vorsitzender Markus Roth zieht positive Bilanz / Teilwahlen zum Vorstand

Nun soll der Hartplatz einer Rasenfläche weichen

Im Clubhaus des Fußballvereins fand die Hauptversammlung statt, zu der Vorsitzender Markus Roth die Mitglieder begrüßte. In seinem Rückblick betonte Roth, dass im vergangenen Jahr trotz erheblicher Investitionen in das Gelände der Weg weitergegangen werde, die Verbindlichkeiten kontinuierlich abzubauen. In sportlicher Hinsicht berichtete Roth, dass die Aktiven die Runde gut abgeschlossen hätten, was auch auf einen breiter aufgestellten Kader zurückzuführen sei. Auch die zweite Mannschaft unter der Leitung von Dominik Leiß habe einen guten Platz in ihrer Klasse belegt.

Für die Jugend gab der zweite Vorsitzende Matthias Filbert einen Bericht ab und konnte erfreuliche Ergebnisse der einzelnen Mannschaften melden. Bemerkenswert sei die große Zahl an Jugendlichen, die im Verein Fußball spielen wollen, und eine Verbesserung bei der Anzahl der ausgebildeten Trainer und Betreuer. In der A-Jugend bestehe eine Spielgemeinschaft mit Brühl und es sei ein Mädchenteam gegründet worden, das von Carola Geiß betreut wird.

Auch 2017 war das DFB-Mobil zu Gast beim FV und der Verein konnte über 15 Schul-Kooperationen anbieten. Im Juli stehe ein großes Jugendturnier an, was sicherlich nochmals ein Highlight für die Jugendabteilung werde. Weiterhin werde es wieder ein Sommerfußballcamp geben.

Sponsorentafel aufgestellt

In Vertretung für Alexandra Schrank gab Matthias Filbert einen Bericht für den Bereich Marketing ab und dankte Andreas Geiß, der die Homepage und den Facebook-Auftritt betreut sowie dafür sorgt, dass alle Artikel zeitnah erscheinen. Neben der Möglichkeit der „Bandenwerbung“ sei eine Sponsorentafel erstellt worden, um auch für kleineren Firmen eine Plattform für Werbung bieten zu können. Weitere Highlights waren der Besuch des DFB-Präsidenten Reinhard Grindel sowie die Einweihung des neuen Kunstrasen-Kleinspielfeldes.

Jürgen Schubert trug den Kassenbericht vor, der mit einem minimalen Defizit abschloss. Dies kam aufgrund der enormen Investitionen ins Gelände sowie den Umbau des Clubhauses zustande. Auf Antrag der Kassenprüfer wurden Kassier und Vorstand entlastet.

Michael Maier musste bei den anstehenden Wahlen zum Vorstand aus beruflichen Gründen das Amt des sportlichen Leiters aufgeben, wird aber dennoch im erweiterten Vorstand dem Verein erhalten bleiben. Markus Roth dankte ferner dem langjährigen Vorstandsmitglied Herbert Degenhard für seine jahrelange Arbeit und Treue zum Verein.

Der zweite Vorsitzende Matthias Filbert ging kurz auf die weiteren Aktivitäten wie Commercy ein, die von Markus Zickermann organisiert und betreut werden. Auch dieses Jahr werde es drei FSJ-Stellen geben. Damit habe man neben der Möglichkeit, die eigenen Trainer zu unterstützen, noch die Möglichkeit in Schulen und Kindergärten Fußball-Arbeitsgemeinschaften anzubieten, was gerne angenommen werde.

Sanierung auf der Zielgeraden

Markus Roth ging auf die Umgestaltung des Vereinsgeländes ein. Drei Projekte, Beleuchtung Weg Hartplatz, Neuer Schacht und Pumpe sowie Kunstrasen-Kleinspielfeld, wurden im vergangenen Jahr abgeschlossen. Dies konnte aufgrund der Zuschüsse der Stadt, des badischen Sportbunds sowie einer Spende der Dietmar-Hopp-Stiftung realisiert werden. Der Vorsitzende war für die komplette Abwicklung der drei Projekte verantwortlich.

Im laufenden Jahr stehen die zwei restlichen Projekte, Umwandlung Hartplatz in Rasenplatz und Flutlichtanlage auf vorhandenem Rasen, an. Markus Roth informierte anschließend, dass der FV 08 sich im kommenden Jahr am Jubiläum der Stadt beteiligen werde. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional