Hockenheim

Ouvertüre zum Showdown

Hans Schuppel sieht die Kriterien-Diskussion als Zwischenschritt

In die Suche nach Standorten für sozialen Wohnraum sind die Bürger fest mit eingebunden. Drei Bürgerforen sowie eine Online-Konsultation sprechen hier eine deutliche Sprache.

Deutlich war am Mittwoch in der Stadthalle aber zu sehen, dass das Thema Kriterien längst nicht so viele Hockenheimer interessierte wie die Auftaktveranstaltung. Die Kriterien sind ein Zwischenschritt. Sie sollen dem Gemeinderat eine nützliche Hilfe bei der Standortauswahl sein.

Diese wird dann wieder auf ein verstärktes Interesse in der Bevölkerung stoßen. Die Leute interessiert weniger, nach welchen Vorgaben ein Standort ausgesucht wird, als vielmehr dessen Lage und Größe - und wer dort überhaupt einzieht. Man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass am 21. November wieder mehr Hockenheimer zum Bürgerdialog kommen werden: Dann werden die möglichen Standorte präsentiert.

Ins Eingemachte geht's dann am 20. Dezember: Kurz vor Weihnachten soll der Gemeinderat beim Showdown über die endgültigen Standorte befinden. Eine Entscheidung, die vielen Räten schwer fallen wird, denn mit Neubauten macht man sich im Umfeld keine Freunde.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel