Hockenheim

Skiclub Gebiet Ehrwalder Alm bietet Wintersportlern jeder Könnerstufe ein tolles Wochenende

Pistenspaß bei strahlender Sonne genossen

Auf der offenen und sonnigen Seite der Zugspitze, im Gaistal, findet sich das Skigebiet Ehrwalder Alm. Dieses war das Ziel der Skitruppe des Ski-Clubs. Mit zwei Bussen reiste man mit über 80 Teilnehmern zum Kurswochenende nach Höfen. Eine bunt gemischte Gruppe aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit den unterschiedlichsten Könnerstufen begab sich in die Hände der Skischule des Vereins.

Organisiert und begleitet von Tina Simon und ihrem Mann, dem Vorsitzenden Andreas Simon, startete die Truppe am Bahnhof in Hockenheim. Sehr kurzweilig war die Busfahrt nach Höfen. Nach der Ankunft folgte ein geselliges Beisammensein bei einem gemeinsamen Grillen vor dem Gasthof „Lilie“.

Bei strahlendem Sonnenschein befuhren die Gruppen am Samstag mit ihren Lehrern das Skigebiet im Schatten der wuchtigen Gebirgsketten des Mieminger und Wetterstein-Gebirges, die den Ehrwalder Talkessel umrahmen. Alpin, Snowboard und Funpark erfüllen hier alle Wünsche der Wintersportler. Auszeichnend ist die Schneesicherheit des Ehrwalder-Alm-Skigebiets, das von 1100 Meter bis 1950 Meter Seehöhe Schneespaß pur bietet.

Selbst absolute Anfänger wurden von den ausgebildeten Skilehrerinnen des Skiclubs perfekt angeleitet und schafften es innerhalb der beiden Tage, eine Grundsicherheit auf den Ski zu erlangen. Zum Abschluss, dem Après-Ski, fanden sich alle auf der „Brentalm“ ein.

Am Sonntag wechselte das Wetter, was den Spaß auf der Piste jedoch nicht minderte. Bis 15 Uhr wurden die Pisten befahren, danach trafen sich alle am Bus, der ab 16 Uhr ohne Stau die Teilnehmer wieder nach Hockenheim brachte. Mit der Vorfreude auf die nächste Skitour verabschiedete man sich alle. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional