Hockenheim

Musikschule Einzelunterricht seit Mai wieder erlaubt / Musikalische Früherziehung soll im September wie geplant starten

Planung für Wintersemester läuft

Hockenheim.Gespannt sitzen die Jungen und Mädchen der musikalischen Früherziehung im Kreis. Sie haben einen Stift in der Hand und ein Musikbuch vor sich. Ganz praktisch lernen sie hier gemeinsam mit ihrer Lehrerin eine Menge über das Thema Musik. So sieht es zumindest normalerweise in der Musikschule Hockenheim aus.

Das Sommersemester stand jedoch in diesem Jahr unter dem starken Einfluss der Pandemie und konnte nur unter sehr erschwerten Bedingungen organisiert werden. Dank der modernen elektronischen Medien konnte dabei zumindest die Einzelbetreuung per Onlineunterricht durchgeführt werden. Dieses Angebot kam bei den Eltern und Schülern sehr positiv an, heißt es in einer Meldung der Musikschule.

Ensemble kann nicht üben

Leider sei es nicht möglich gewesen, den Gruppen- und Ensembleunterricht in den Onlineunterricht einzubeziehen. So müsse dieser, sehr zum Nachteil der beteiligten Kinder, mehrere Monate lang ausfallen. Seit Anfang Mai ist es den Musikschulen wieder erlaubt, Einzelunterricht zu erteilen – vorerst noch ohne Blasinstrumente und Gesang – wobei aus Sicherheitsgründen der Ensemble- und Gruppenunterricht bis auf Weiteres verboten bleibt.

Ungeachtet dieser Tatsache laufen die Planungen für das Wintersemester und es bleibe zu hoffen, dass es dann wieder möglich sein werde, die vielen Gruppenangebote, die die Musikschule normalerweise im Bereich der musikalischen Früherziehung und Grundausbildung im Programm habe, wieder anzubieten, heißt es seitens der Musikschule.

Aus diesem Grund weist die Musikschule alle interessierte Eltern darauf hin, dass ab sofort wieder Anmeldungen für die Fächer Eltern-Kind-Gruppen, Musikbärchen, musikalische Früherziehung 1 und 2 und Musikwerkstatt für die Erstklässler angenommen werden. Je nach Art des Kurses sollen diese, wie gewohnt, im September oder im Oktober starten. Spätestens jedoch mit dem Eintreffen der behördlichen Genehmigung. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional