Hockenheim

Lokale Agenda Aktion zum Welterschöpfungstag

Raubbau an Ressourcen

Archivartikel

Der Welterschöpfungstag gibt zu denken: Am gestrigen Mittwoch lebten die Menschen auf der Welt nicht mehr nachhaltig, sondern nur noch durch Raubbau an den Ressourcen des Planeten. Die globale Nachfrage nach natürlichen Ressourcen übersteigt dann die Fähigkeit der Erde, diese auf nachhaltige Weise (also nachwachsend) zur Verfügung zu stellen.

Die Lokale Agenda 21 Hockenheim weist darauf mit einer Aktion am Samstag, 4. August, zwischen 10 und 12 Uhr beim Globus-Markt im Talhaus hin. Dort möchte sie auf einem roten Sofa mit den Menschen darüber ins Gespräch kommen. Außerdem können sich interessierte Besucher an Laptops ihren individuellen ökologischen Fußabdruck berechnen lassen.

„Die Bedeutung des Welterschöpfungstags lässt sich am besten mit unserem Berufsleben erklären. An diesem Tag haben wir unser gesamtes Jahresgehalt ausgegeben – auch den Teil, den wir noch nicht verdient haben. Das zeigt, wie wichtig das Bewusstsein für den Welterschöpfungstag und damit auch unsere Aktion ist“, so Elke Schollenberger, die Agenda-Beauftragte der Stadt Hockenheim. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional