Hockenheim

Rennsport-Puristen lieben sie

Archivartikel

Hockenheimring: Beim American Fan Fest starten US-Tourenwagen

Hockenheim.Bodenständige Technik, brachialer Sound, hautenge Duelle auf der Strecke und eine beispiellose Fannähe – das ist die „Nascar Whelen Euro Series“. Zur Saison 2009 ins Leben gerufen, wird der europäische Ableger der legendären US-amerikanischen Rennserie seit 2012 offiziell vom Nascar-Imperium als Tochterserie anerkannt. Zum dritten Mal ist der Hockenheimring vom 20. bis 22. September Schauplatz des American Fan Fest.

Die „Nascar Whelen Euro Series“ ist ein Eldorado für Rennsport-Puristen. Elektronische Fahrhilfen wie Traktionskontrolle oder ABS sucht man bei den rund 245 Stundenkilometer schnellen Boliden ebenso vergeblich wie aus anderen Rennserien bekannte Überhol-Gadgets wie Push to Pass oder DRS. Auch auf eine ausgeklügelte Aerodynamik, die das Windschatten-Fahren und damit auch Überholen erschwert, verzichtet man bei den US-Tourenwagen seit jeher.

Stattdessen gibt es einen 400 PS starken 5,7-Liter-V8-Einheitsmotor aus dem Hause Chevrolet und ein unsynchronisiertes Vierganggetriebe. Darüber wird eine Silhouette von Chevrolet, Toyota oder Ford gestülpt – und fertig ist ein Rennwagen, der alles hat, um einen Fan zu begeistern: toller Sound, viel Motorleistung und aggressive Optik.

Dazu gibt es Motorsport zum Anfassen. Ein Autogramm samt Benzingespräch mit einem Formel-1-Weltmeister? Kein Problem. Das gesamte Rennwochenende läuft im „American Style“ ab, mit reichlich Musik, Show und Emotionen. Viele Show-Acts, Ausstellungen, Händler und American Food werden für US-Flair und viel Entertainment auch neben der Rennstrecke sorgen.

Natürlich darf beim American Fan Fest ein US-Car-Treffen nicht fehlen. Auf einer exklusiven Ausstellungsfläche können Besitzer ihre Fahrzeuge präsentieren. Dazu gibt es freien Pitwalk, Autogrammstunden, Kids Club mit tollen Aktionen und vieles mehr. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional