Hockenheim

Rathaus Infoabend über Fördermittel für Arterhaltung

Rettung für Rebhühner

Hockenheim.Eine Informationsveranstaltung über Fördermittel zum Schutz des Rebhuhns findet am Donnerstag, 23. November, 19 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses statt. In den vergangenen Jahrzehnten ist es zu einem starken Rückgang unter anderem von Feldvögeln gekommen.

Der Landschaftserhaltungsverband Rhein-Neckar (LEV) möchte auf dieses Artensterben der Vögel in der offenen Landschaft, allen voran des Rebhuhns, aufmerksam machen. Dessen Bestände sind um bis zu 94 Prozent zurückgegangen. Die Gründe sind laut LEV vielfältig: Rückgang von Insekten als Nahrung und geeignetem Lebensraum, schlechte Witterung oder das stärkere Vorkommen von Prädatoren.

Lebensraum verbessern

Deshalb wendet sich der LEV mit der Unteren Landwirtschaftsbehörde des Rhein-Neckar-Kreises an Landwirte, Jäger und Interessierte und möchte verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie der Lebensraum des Rebhuhns gefördert werden kann. Daneben soll ein Überblick zur Artenvielfalt in der Landwirtschaft, Gründe für deren Rückgang und was Landwirte für den Arterhalt tun könne, gegeben werden.

Die Einladung richtet sich vor allem an Landwirte und Jäger aus Altlußheim, Hockenheim, Neulußheim, Reilingen, St.-Leon-Rot und Walldorf. Bei Fragen oder Anregungen können sich Interessenten an Katrin Naumann vom LEV unter Telefon 07261/94 66 53 93 oder per E-Mail an Katrin.Naumann-LEV@Rhein-Neckar-Kreis.de wenden. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel