Hockenheim

Jubiläum Digitale Festwoche statt persönlicher Begegnungen

Sächsisches vom Quiz bis zu Karl May

Archivartikel

So groß die Freude über den 30. Geburtstag der Städtepartnerschaft am Samstag, 3. Oktober, auch ist – die aktuellen Umstände durch das Coronavirus lassen ein Zusammentreffen anlässlich des Jubiläums nicht zu. „Aber es gibt für alles eine Lösung“, erklärte Oberbürgermeister Marcus Zeitler bei der Gemeinderatssitzung – und bat Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg, die „digitale Festwoche“ zum 30-Jährigen zu präsentieren.

Sie soll die Besucher der städtischen Homepage und ihrer sozialen Netzwerkkanäle neugierig machen, wie die Verbindung entstanden ist, wie sie gelebt werde, welche Schwerpunkte die Partner gesetzt haben und wie es in den kommenden Jahren weitergeht, erklärte der Bürgermeister. „Dazu werden auch Videoclips produziert“, die Stadtverwaltung lege sehr viel Kreativität hinein.

Jeden Tag neue Schwerpunkte

Die Festwoche beginnt am 3. Oktober mit einem Beitrag über die Entstehung der partnerschaftlichen Beziehungen, es folgen ein Quiz zu Hohenstein-Ernstthal (4. Oktober), die Pflege der Kontakte (5. Oktober), Geburtsstadt Karl Mays (6. Oktober), Gründung des Freundeskreises (7. Oktober), den Sachsenring (8. Oktober), Historisches, Sehenswürdigkeiten und Feierlichkeiten (9. Oktober) sowie die Partner-Verbindungen heute (10. Oktober). mm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional