Hockenheim

Gauß-Gymnasium Musikprofil-Schüler der ersten Stunde erhalten Werner-Stober-Preis

Schule mit Talent bereichert

Archivartikel

Die Werner-Stober-Stiftung Karlsruhe stellte zum 22. Mal Preise aus Stiftungsmitteln für Schüler zur Verfügung, die im Fach Musik besondere Leistungen aufweisen. Dazu wurde das Regierungspräsidium Karlsruhe, das für rund 1100 Schulen zuständig ist, von der Stiftung mit der Beschreibung der Auswahlkriterien und der Preisträgerbenennung beauftragt. In diesem Jahr gingen die Preise von je 500 Euro an Schüler von 15 allgemeinbildenden, öffentlichen Gymnasien mit Musikprofil. Verliehen wurden die Preise in der Kleinen Kirche am Marktplatz der Fächerstadt.

Dank an Bernhard Sommer

Erst seit 2010 gibt es am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium (CFG) Musikprofil-Schüler. In diesem Jahr, also nach acht Jahren, standen somit die ersten Schüler des CFG, die sich für das Fachabitur im Bereich Musik entschieden hatten, vor ihrer Abiturprüfung. Umso erfreulicher war es, als man vom Regierungspräsidium die Nachricht erhielt, dass gleich fünf Schüler des Gauß-Gymnasiums den Musikpreis der Werner-Stober-Stiftung erhalten werden.

Am Gauß ist man sich einig, dass dieser Erfolg zu großen Stücken dem unermüdlichen Engagement von Bernhard Sommer, dem betreuenden Musiklehrer der Musikprofil-Schüler, zu verdanken ist, teilt die Schule mit. Er habe die Schüler immer wieder dazu motiviert, sich am Musikleben des Gymnasiums als Musiker, Techniker, Probenleiter, Arrangeure und Komponisten einzubringen, wodurch sie das musikalische Bild entscheidend mitprägten.

Viele Musikveranstaltungen in dieser Zeit konnten durch deren Mitarbeit auf sehr hohem und professionellem Niveau durchgeführt werden – ein großer Teil davon komplett in Eigenregie.

„Big Five“ der Musik-Abiturienten

Alle fünf Preisträger des Gauß-Gymnasiums – Thomas Fritzler (Piano), Adrian Gallet (Saxofon), Sebastian Rein (Tuba), Julian Seiler (Trompete) und Lukas Vollendorff (Schlagzeug) – sind darüber hinaus hervorragende Musiker, die nicht nur ihr Instrument beherrschen, sondern eben auch das Miteinandermusizieren in sehr ausgeprägter Art und Weise pflegen. Sie sind auch gemeinsam in der Öffentlichkeit als Ensemble aufgetreten und haben somit die Schule repräsentiert.

„Daher ist das Gauß-Gymnasium diesen fünf jungen Musikern zu großem Dank verpflichtet und hofft, dass der Kontakt auch in Zukunft nicht abreißen wird“, so Schulleiterin Anja Kaiser. “ cfg/cs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional