Hockenheim

„Urban Dance Machine“

Show-Erlebnis zur US-Disco-Kultur

Archivartikel

„Good Times“ stehen frei nach der Band Chic ins Haus, wenn am Freitag, 1. Juni, um 19.30 Uhr die Show „Urban Dance Machine“ Tanz-Feeling ins Palatin Wiesloch bringt. Das Projekt um den Bass-Dozent und Leiter der Pop- und Rocksparte der Musikschule Hockenheim, Jens Kreft, bringt US-Disco-Kultur im großen Format auf die Bühne.

Das Repertoire des Ensembles mit fünf Sängern und neun Instrumentalisten reiht Klassiker aneinander: „Ring my bell“ von Anita Ward, „That’s the way“ von KC & the Sunshine Band oder Gloria Gaynors „I will survive“ stehen auf der Setliste. Die sechs Streetdance-Tänzerinnen der „Roulette Rangerz“ aus Mannheim sorgen ebenso für optische Aufwertung wie die große Videowand, auf der Filmsequenzen aus der Ära sowie visuelle Effekte à la Lavalampe gezeigt werden. Karten gibt es an der Abendkasse. mm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional