Hockenheim

Jugendaustausch Verein sucht Gastfamilien in der Region

So entstehen Freundschaften

Archivartikel

Ab Februar haben Familien in Hockenheim und Umgebung wieder die Möglichkeit, ein internationales Gastkind für ein halbes oder ganzes Schuljahr bei sich zu Hause aufzunehmen. Rund 100 Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren kommen mit dem gemeinnützigen Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen AFS nach Deutschland, um hier in einer Gastfamilie Land und Leute kennenzulernen und sich persönlich weiterzuentwickeln.

In vielen Gastfamilien entstehen lebenslange Freundschaften zwischen den Kulturen. So sucht auch Maria, 18, aus Costa Rica. Sie beschreibt sich als vielseitige und eigenständige Person: „Ich reise gern und finde es spannend, fremde Landschaften zu entdecken.“

Eine Aufnahme ist für einen Zeitraum ab sechs Wochen bis zu einem Jahr möglich. AFS-Mitarbeiter in der Region sowie aus der Geschäftsstelle in Hamburg bereiten die Gastfamilien vor und begleiten alle Beteiligten. Interessierte können sich unter www.afs.de/gastfamilie erkundigen oder direkt an AFS wenden unter Telefon 040/39 92 22 90 oder per E-Mail an gastfamilie@afs.de. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional